Der Ausbau der betrieblichen Altersvorsorge

Der notwendige Ausbau der betrieblichen Altersvorsorge kann nur beschleunigt werden, sofern seitens der Bundesregierung weitere Anreize im Zuge der Gehaltsumwandlung realisiert werden. Bspw. könnten Überstunden steuerschonend in die zweite und dritte Säule eingebracht werden, da diese Besteuerung ohne dies bei der Rentenzahlung erfolgt.

Solange wir uns in diesem Thema seitlich bewegen wird es schwierig sein hier eine Sensibilisierung voranzutreiben. Es ist klar, dass wir die betriebliche Altersvorsorge brauchen. Wir brauchen aber auch klare Signale aus Berlin. Dies gilt insbesondere für Arbeitnehmer mit einem geringen Einkommen.

Hier ist in der Vergangenheit so gut wie nicht getan worden. Wir dürfen gespannt sein was die große Koalition hier auf die Beine zu stellen vermag, so dass die betriebliche Altersvorsorge als das wahrgenommen wird was sie ist.

An dieser Stelle darf eben keine Klientelpolitik betrieben werden. Es kann nicht sein, dass die betriebliche Altersvorsorge nur für den besser Verdiener bereitsteht. Wenn es um das Thema Altersarmut geht, dann geht es ganz sicher nicht um den Ingenieur oder Akademiker sondern vielmehr betrifft es eher Berufsgruppen wie die Kassiererin bei Lidl oder dem Fensterputzer diese Berufsgruppen Sind es die latent künftig mit Altersarmut konfrontiert sein werden.

Es geht um die Berufsgruppen die es sich schlicht und ergreifend nicht leisten können Vorsorge betreiben zu können. Mahnende Worte aus Berlin, sind dieser Tage seitens der Bundesregierung zu hören, wie wichtig es ist Vorsorge zu betreiben. Aber, ohne tiefgreifende Reformen, gleicht es einem Tauben zu sagen, dass er besser zuhören möge. Wir dürfen gespannt sein wie sich die Bundesregierung in der großen Koalition hier positionieren wird.

Die betriebliche Altersvorsorge soll künftig Rückenwind bekommen!

Der Rückenwind kommt aus Berlin und obwohl der neue Koalitionsvertrag mit seinen knapp 200 Seiten scheinbar sich nur marginal mit dem Thema bAV betriebliche Altersvorsorge befasst.

Es scheint so, als das sich Versicherungsberater, Versicherungsmakler sowie Versicherungen einig darüber sind, dass hier ein klares Signal der neuen Bundesregierung, in Ihrer Verantwortung hinsichtlich der bAV betrieblichen Altersvorsorge Position beziehen wollen.

So heißt es wörtlich im neuen Koalitionsvertrag unter 2.3 „Soziale Sicherheit“

Die Alterssicherung steht im demographischen Wandel stabiler da, wenn sie sich auf mehrere starke Säulen steht. Deswegen werden wir die betriebliche Altersvorsorge kurz bAV Stärken.

Weiter heißt es;

Die betriebliche Altersvorsorge muss auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Betrieben verständlich werden, daher wollen wir die Voraussetzungen schaffen damit Betriebsrenten auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen ihre Verbreitung findet.

Hierzu soll geprüft werden inwieweit mögliche Hemmnisse bei kleinen und mittelständischen Betrieben abgebaut werden können. Die soll auch im europäischen Kontext geschehen Hier sollen die guten Rahmenbedingungen für die bAV betriebliche Altersvorsorge erhalten bleiben.

Nach Informationen der IPE plant die Regierung nun zeitnah eine Untersuchung mögliche Steuer relevante Barrieren, welche die Durchdringung oder die bestehende Akzeptanz in kleinen und mittelständischen Betrieben möglicherweise blockiert. Die sollen beseitigt werden.

Mögliche Hindernisse müssen somit identifiziert werden.

Wenn es um mögliche Neuerungen innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge geht, so hört man in diesem Zusammenhang immer öfter die Worte; „Opting-Out“ statt Opting-In!

Was ist mit diesem Modell gemeint?

Bei der Opting-Out betrieblichen Altersvorsorge würde die Entgeltumwandlung praktisch automatisch bei jedem Arbeitnehmer greifen, sobald ein festes Arbeitsverhältnis entsteht. Dieses Modell findet in den vereinigten Staaten seit Jahren Anwendungen und Zuspruch.

Mit einer Abschlussquote die bei etwa 85 % liegt. Aktuellen Studien zufolge, stehen knapp 60 % aller befragten Arbeitnehmer in Deutschland mit einem solchen Modell offen gegenüber und würden diesen Durchführungsweg somit befürworten. Darüber hinaus schlägt das Deutsche Institut für betriebliche Altersvorsorge vor eben diesen Weg vor, künftig die betriebliche Altersvorsorge zu automatisieren. Der Arbeitnehmer müsste künftig, sofern er es wünscht, aktiv gute Gründe vortragen warum er die betriebliche Altersvorsorge nicht wünscht oder nutzen möchte.

Ob die Bundesregierung die „bAV“ – betriebliche Altersvorsorge zur Pflicht machen wird bleibt abzuwarten.

Wir vereinbaren feste verbindliche Besuchstermine für ihren Außendienst.

Außendiensttermine

Im Segment: Versicherungskonzepte in Personalfragen

bAV Termine

Außendiensttermine

Im Segment: Versicherungskonzepte in Haftungsfragen

bSV Termine

Wir haben uns innerhalb der Neukundenakquisition auf den Fachbereich Versicherungskonzepte in Personalfragen spezialisiert.

Die Terminierung von Firmenkunden im Geschäftsfeld betrieblicher Vorsorgekonzepte, bildet somit unsere DNA.

Es geht darum Vertriebsziele zu erreichen. Daher misst unsere Agentur einer Partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung eine zentrale Bedeutung bei, denn der Kunde steht im Zentrum unserer Unternehmensphilosophie. Voraussetzung hierfür ist eine echte Partnerschaft und ein tiefes Verständnis der Geschäftsaktivitäten unserer Kunden. Mit intelligentem Dialog, Kunden gewinnen, loyalisieren und messbare Mehrwerte schaffen. Durch ein unterstützendes Telefonmarketing wird der Außendienst von unproduktiven Aktivitäten entlastet und kann sich somit auf erfolgversprechende Interessenten besuche vor Ort konzentrieren. Hierbei bildet die Grundlage der Zusammenarbeit, das formulieren und vereinbaren verbindlicher Ziele.

Es geht um den Aufbau einer engen strategischen Partnerschaft, welche mittelbar mit den bestehenden Vertriebsarchitekturen und Geschäftsprozessen verzahnt wird. Mit dem vereinbaren von Festen Besuchsterminen bei Neukunden im Geschäftsfeld betrieblicher Vorsorgekonzepte, unterstützen wir Sie aktiv im Kerngeschäft. Ihr Erstgespräch soll der eigenen Firmenvorstellung dienen und um bei Bedarf ein Angebot zu unterbreiten. Mit dem Ziel, daß bestehende Mandat zu erhalten und fortzuführen.

Die Vermittlung von Neukundenkontakte und die telefonische Neukundenakquise im Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor, ist unser Kerngeschäft. Mit unseren Dienstleistungen sichern Sie mehr Effizienz. Mit den freigewordenen Zeitkapazitäten, können Sie sich Ihrer Kernkompetenz widmen – die Vermarktung Ihrer Dienstleistungen oder Produkten.

Sie bestimmen, welche der vertriebsunterstützenden Maßnahmen Sie beanspruchen möchten. Während für dem Einen, qualifizierte Adressen für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen, bereits ausreichend ist, benötigen andere Kunden festverbindliche Besuchstermine. Oft spielt die Zeitersparnis die ausschlaggebende Rolle für die Inanspruchnahme unseren wertvollen Diensten. Denn Effizienz wird mehr und mehr zu dem entscheidenden Erfolgsfaktor. Aber am meisten profitieren unsere Kunden von den professionell vorbereitenden Anruf- und/oder Besuchsterminen.
Jeder Termin, den wir für unseren Kunden vereinbaren, ist sprichwörtlich ein „Türöffner“, welcher dazu dienen soll, dass eigene Unternehmen vorzustellen. Immer mit dem Ziel, die Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich zu plazieren.

Die Vermittlung von Neukundenkontakte und die telefonische Neukundenakquise im Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor, ist unser Kerngeschäft. Mit unseren Dienstleistungen sichern Sie mehr Effizienz. Mit den freigewordenen Zeitkapazitäten, können Sie sich Ihrer Kernkompetenz widmen – die Vermarktung Ihrer Dienstleistungen oder Produkten. Sie bestimmen, welche der vertriebsunterstützenden Maßnahmen Sie beanspruchen möchten.

Während für dem Einen, qualifizierte Adressen für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen, bereits ausreichend ist, benötigen andere Kunden festverbindliche Besuchstermine. Oft spielt die Zeitersparnis die ausschlaggebende Rolle für die Inanspruchnahme unseren wertvollen Diensten. Denn Effizienz wird mehr und mehr zu dem entscheidenden Erfolgsfaktor. Aber am meisten profitieren unsere Kunden von den professionell vorbereitenden Anruf- und/oder Besuchsterminen. Jeder Termin, den wir für unseren Kunden vereinbaren, ist sprichwörtlich ein „Türöffner“, welcher dazu dienen soll, dass eigene Unternehmen vorzustellen. Immer mit dem Ziel, das bestehende Versicherungsmandat zu erhalten und fortzuführen.

Einfach Angebot anfordern!