Wissenswert betriebliche Altersvorsorge 2021

Der Staat will einen neuen Zuschuss für die Betriebsrenten von Geringverdienern einführen. „Wir wollen Menschen mit sehr niedrigen Einkommen ein Zusatzangebot für die Altersvorsorge machen“, sagte Finanz-Staatssekretär Michael Meister (CDU). „Für sie soll es neben der Riester-Rente einen weiteren staatlichen Zuschuss geben“, sagte Schäubles Staatssekretär. „Unser Ziel ist, dass Geringverdiener jährlich 400 bis 450 Euro für die Betriebsrente ansparen, ohne dass dadurch ihr Nettoeinkommen reduziert wird“, sagte er. „Das ist ein wesentlicher Beitrag gegen Altersarmut“, erklärte Meister.

Über die Einkommensgrenze, bis zu der der Zuschuss gezahlt werden soll, werde in der Koalition derzeit noch verhandelt. Ein Gutachten im Auftrag des Finanzministeriums hatte eine Grenze bei einem Monatseinkommen von brutto 1.500 Euro oder 18.000 Euro im Jahr vorgeschlagen. Der Zuschuss soll nach dem Vorschlag des Gutachters mit 154 Euro pro Jahr ebenso hoch wie die Riester-Zulage sein. Mindestens der Eigenbetrag für die angesparte Betriebsrente dürfte am Ende aber nicht auf die Grundsicherung im Alter angerechnet werden. Auch eine solche Freistellung wird derzeit im Ministerium erwogen.

„Wir wollen einen Werbefeldzug für mehr eigene Vorsorge starten: Es muss sich auch für Geringverdiener lohnen, in die private und betriebliche Altersvorsorge zu investieren, denn die gesetzliche Rente reicht den meisten nicht für ein komfortables Leben im Alter“, betonte Meister. „Von dem neuen Zuschuss sollen auch Mini-Jobber profitieren“, sagte er.

Der Betriebsrenten-Zuschuss für Geringverdiener könnte Teil eines Rentenpakets sein. Dabei wollen sich Union und SPD auf die Stärkung der privaten und betrieblichen Altersvorsorge konzentrieren. Geringverdiener haben häufig nicht genügend eigene Mittel und Anreiz, im Rahmen einer so genannten Entgeltumwandlung Teile ihres Lohnes fürs Alter zur Seite zu legen. Der staatliche Zuschuss soll den Anreiz zum Sparen erhöhen. Damit auch kleinere Firmen die Betriebsrenten anbieten und aufstocken, sind Steuervorteile im Gespräch.

Allianz-Chef will stärkere Förderung der privaten Altersvorsorge

Der Deutschlandchef der Allianz, Markus Rieß, verlangt von der neuen Bundesregierung eine stärkere Förderung der privaten Altersvorsorge. In einem Interview: „Wichtig wäre zum Beispiel, die staatlichen Zulagen für die Riester-Rente anzuheben. Die sind seit der Einführung 2002 unverändert, obwohl das Lohnniveau deutlich gestiegen ist. Um die damaligen Kaufkraftverhältnisse widerzuspiegeln, müssten die Zulagen um durchschnittlich rund 30 Prozent steigen.“ Der Manager sprach sich außerdem für eine Reform bei den Betriebsrenten aus. „Ich plädiere dafür, dass künftig jeder Arbeitgeber eine Betriebsrente für alle Mitarbeiter automatisch vorsieht, es sei denn, der Arbeitnehmer lehnt dies ausdrücklich ab“, sagte Rieß der Zeitung. Heute müssten die Arbeitnehmer „aktiv einfordern“, wenn sie einen Teil des Lohns in eine betriebliche Altersvorsorge umzuwandeln wollen.

Allianz: Niedrige Zinsen kommen in Altersvorsorge teuer zu stehen

Für Arbeitnehmer sind die niedrigen Zinsen ein riesiges Problem, welches teuer zu stehen kommt. Wer heute mit der Altersvorsorge startet, müsse entweder so anlegen, dass er bessere Chancen auf eine höhere Rendite hat, oder müsse alternativ erheblich mehr sparen, sagte Andreas Wimmer, Vorstandsmitglied der „Allianz Lebensversicherung“ im Gespräch mit dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). „Als Faustformel gilt: Zwei Prozentpunkte geringere Rendite bedeuten bei einem heute 30-Jährigen, dass er rund 50 Prozent mehr zurücklegen muss.“ Um höhere Erträge zu erzielen, würden neben traditionellen Zinsanlagen andere Renditequellen immer wichtiger.

Die Allianz hat deshalb ihre Aktienquote wieder auf zehn Prozent aufgestockt und zählt damit zu den Versicherern mit dem höchsten Anteil. Die Konkurrenz liegt bei drei bis vier Prozent. Zum Anlagemix zählten aber auch Baufinanzierungen, also Hypothekendarlehen und extrem langfristige illiquide Investments wie Infrastruktur-Anlagen oder erneuerbare Energien, sagte Wimmer. Er bestärkte die Bundesregierung in ihren Plänen, die betriebliche Altersvorsorge über die Tarifparteien zu verankern.

Allerdings schlägt er einen einfachen Weg vor, indem die Beiträge für die Direktversicherung erhöht und gleichzeitig stärker gefördert werden. Der Allianz-Vorstand mache sich dafür stark, die derzeit noch maximal steuer- und sozialabgabenfreien gut 4.900 Euro um 1.800 Euro aufzustocken. Das biete positive Anreize für Niedrigverdiener und erleichtere mittelständischen Unternehmen das Engagement bei der betrieblichen Altersvorsorge.

Die betriebliche Altersvorsorge

Hintergrund Wissen

Für eine optimale finanzielle Absicherung im Alter ist die Altersvorsorge von großer Bedeutung. Diese setzt sich aus drei Säulen zusammen: der gesetzlichen, betrieblichen sowie privaten Vorsorge. Weil Erstere in Form der staatlichen Rente im Alter oftmals nicht ausreichend ist, sind Sie auf weitere Vorsorgemaßnahmen für ein sorgenfreies Leben im Ruhestand angewiesen. Die betriebliche Altersvorsorge ist hierbei eine hervorragende Alternative. Jeder Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf diese Vorsorgeform. Zur Auswahl stehen fünf Durchführungswege in der betrieblichen Altersvorsorge: die Direktzusage, Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds sowie die Unterstützungskasse. Ein relativ einfaches Modell um für den Ruhestand Kapital anzusparen, ist die Direktversicherung.

Es handelt sich um eine Rentenversicherung in Form einer Kapital- oder fondsgebundenen Lebensversicherung. Die jeweilige Versicherung wird vom Arbeitgeber für den Arbeitnehmer im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge abgeschlossen. Vom Gehalt wird ein Teil einbehalten und ausschließlich für die Versicherung verwendet. Der Arbeitgeber entrichtet somit als Versicherungsnehmer die Beiträge. Am Ende der vereinbarten Laufzeit ist der Arbeitnehmer oder dessen Hinterbliebenen Begünstigter der Versicherung.

Mit Rentenbeginn erhält der Begünstigte das angesparte Kapital aus der Direktversicherung in Form einer lebenslangen monatlichen Rente. Jedoch wird die Betriebsrente in vollem Umfang zur Berechnung der gesetzlichen Krankenversicherung herangezogen.

Vor- und Nachteile der Direktversicherung im Überblick

Vorteile:

– Kombination mit Zusatzversicherungen zum Beispiel mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung möglich

– in der Ansparphase profitieren Sie von erheblichen Steuervorteilen und Ersparnissen bei den Sozialabgaben, unter anderem weil der Beitrag direkt vom Bruttogehalt einbehalten wird

– es erfolgt keine Anrechnung auf das Arbeitslosengeld eins und zwei

– pfändungssicher

– Arbeitnehmer entscheidet selbst über das Produkt

– garantierter Mindestzins

– Vertrag der Direktversicherung kann bei Ausscheiden aus dem Betrieb auf den neuen Arbeitgeber übertragen werden

Zu den wenigen Nachteilen zählen:

– keine Beleihung oder Kündigung des Vertrages durch den Arbeitnehmer möglich

– Auszahlung erfolgt frühestens mit dem 60. Lebensjahr

– in der Rentenphase volle Besteuerung der Rente

Gut zu Wissen : Dialogmarketing Agentur für Versicherungskonzepte in Personalfragen (bAV)

Zu unseren Kunden zählen Banken, Finanzberater, Versicherungsvermittler, Versicherungsmakler und Versicherungsgesellschaften bundesweit. Die uns beauftragen festeverbindliche Termine bei Firmen- und Industriekunden zu vereinbaren. Hierbei richtet sich unser Fokus auf die Bereiche; Versicherungskonzepte in Personalfragen z.B. bestehende Versorgungsmodelle, betriebliche Krankenzusatzversicherung & Versicherungskonzepte in Haftungsfragen.

Unser Spezialgebiet Terminvereinbarung in Segment betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Die betriebliche Altersvorsorge, kurz „bAV“ ist eine der komplexesten Anwendungsbereiche der Deutschen Rechtswissenschaft. Daher ist es kein Wunder das Unternehmensinterne Anwender ihr distanziert und ablehnend gegenüberstehen.

Vor 18 Jahren hat die betriebliche Altersvorsorge Einzug in die Call Center Landschaft in Deutschland genommen. Heute ist es nahe zu unmöglich geworden, Termine in diesem Segment „kalt“ zu vereinbaren. Das kann jeder beurteilen, wer sich bereits an der Kaltakquise innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge versucht hat. Unser hochspezialisierter Telefonvertrieb unterstützt Sie aktiv im Kerngeschäft und übernimmt dabei wesentliche Aufgaben der Neukundengewinnung.

Wir vereinbaren feste verbindliche Besuchstermine für ihren Außendienst.

Außendiensttermine

Im Segment: Versicherungskonzepte in Personalfragen

bAV Termine

Außendiensttermine

Im Segment: Versicherungskonzepte in Haftungsfragen

bSV Termine

Wir haben uns innerhalb der Neukundenakquisition auf den Fachbereich Versicherungskonzepte in Personalfragen spezialisiert.

Die Terminierung von Firmenkunden im Geschäftsfeld betrieblicher Vorsorgekonzepte, bildet somit unsere DNA.

Es geht darum Vertriebsziele zu erreichen. Daher misst unsere Agentur einer Partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung eine zentrale Bedeutung bei, denn der Kunde steht im Zentrum unserer Unternehmensphilosophie. Voraussetzung hierfür ist eine echte Partnerschaft und ein tiefes Verständnis der Geschäftsaktivitäten unserer Kunden. Mit intelligentem Dialog, Kunden gewinnen, loyalisieren und messbare Mehrwerte schaffen. Durch ein unterstützendes Telefonmarketing wird der Außendienst von unproduktiven Aktivitäten entlastet und kann sich somit auf erfolgversprechende Interessenten besuche vor Ort konzentrieren. Hierbei bildet die Grundlage der Zusammenarbeit, das formulieren und vereinbaren verbindlicher Ziele.

Es geht um den Aufbau einer engen strategischen Partnerschaft, welche mittelbar mit den bestehenden Vertriebsarchitekturen und Geschäftsprozessen verzahnt wird. Mit dem vereinbaren von Festen Besuchsterminen bei Neukunden im Geschäftsfeld betrieblicher Vorsorgekonzepte, unterstützen wir Sie aktiv im Kerngeschäft. Ihr Erstgespräch soll der eigenen Firmenvorstellung dienen und um bei Bedarf ein Angebot zu unterbreiten. Mit dem Ziel, daß bestehende Mandat zu erhalten und fortzuführen.

Die Vermittlung von Neukundenkontakte und die telefonische Neukundenakquise im Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor, ist unser Kerngeschäft. Mit unseren Dienstleistungen sichern Sie mehr Effizienz. Mit den freigewordenen Zeitkapazitäten, können Sie sich Ihrer Kernkompetenz widmen – die Vermarktung Ihrer Dienstleistungen oder Produkten.

Sie bestimmen, welche der vertriebsunterstützenden Maßnahmen Sie beanspruchen möchten. Während für dem Einen, qualifizierte Adressen für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen, bereits ausreichend ist, benötigen andere Kunden festverbindliche Besuchstermine. Oft spielt die Zeitersparnis die ausschlaggebende Rolle für die Inanspruchnahme unseren wertvollen Diensten. Denn Effizienz wird mehr und mehr zu dem entscheidenden Erfolgsfaktor. Aber am meisten profitieren unsere Kunden von den professionell vorbereitenden Anruf- und/oder Besuchsterminen.
Jeder Termin, den wir für unseren Kunden vereinbaren, ist sprichwörtlich ein „Türöffner“, welcher dazu dienen soll, dass eigene Unternehmen vorzustellen. Immer mit dem Ziel, die Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich zu plazieren.

Die Vermittlung von Neukundenkontakte und die telefonische Neukundenakquise im Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor, ist unser Kerngeschäft. Mit unseren Dienstleistungen sichern Sie mehr Effizienz. Mit den freigewordenen Zeitkapazitäten, können Sie sich Ihrer Kernkompetenz widmen – die Vermarktung Ihrer Dienstleistungen oder Produkten. Sie bestimmen, welche der vertriebsunterstützenden Maßnahmen Sie beanspruchen möchten.

Während für dem Einen, qualifizierte Adressen für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen, bereits ausreichend ist, benötigen andere Kunden festverbindliche Besuchstermine. Oft spielt die Zeitersparnis die ausschlaggebende Rolle für die Inanspruchnahme unseren wertvollen Diensten. Denn Effizienz wird mehr und mehr zu dem entscheidenden Erfolgsfaktor. Aber am meisten profitieren unsere Kunden von den professionell vorbereitenden Anruf- und/oder Besuchsterminen. Jeder Termin, den wir für unseren Kunden vereinbaren, ist sprichwörtlich ein „Türöffner“, welcher dazu dienen soll, dass eigene Unternehmen vorzustellen. Immer mit dem Ziel, das bestehende Versicherungsmandat zu erhalten und fortzuführen.

Einfach Angebot anfordern!