5 Marketing-Strategien für Telefonmarketing

Um mit Anrufen erfolgreich zu sein, machen es CMOs und Senior Marketer von Top-Marken den Verbrauchern leicht, mit ihren Unternehmen über das Telefon ins Gespräch zu kommen. Aber das ist noch nicht alles – diese Unternehmen erfassen und nutzen auch Daten zu Anrufen, Anrufern und Gesprächen, um den Marketing-ROI zu verbessern und Anrufern Erfahrungen zu bieten, die aus Interessenten treue Kunden machen.

Hier sind die 5 wichtigsten Strategien, die CMOs und Marketingleiter heute umsetzen müssen:

1. Machen Sie es Verbrauchern leicht, Sie anzurufen

Die erste und grundlegendste Strategie, die Marketer anwenden, ist das Hinzufügen von Telefonnummern zu ihren digitalen Anzeigen, Offline-Kampagnen, Websites und mobilen Apps. Es den Kunden leicht zu machen, Sie anzurufen, ist sowohl ein grundlegender Schritt zur Steigerung des Marketing-ROI als auch ein wichtiger Teil der Kundenakquise und -bindung, die mit Ihnen sprechen möchten, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

2. Erfassen Sie eine vollständige Attribution für jede Anrufkonvertierung

Die vielleicht wichtigste Strategie, die Marketer anwenden sollten, ist die Attribution von Anrufen. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Sie für Anrufkonversionen dieselbe Granularität der Daten erfassen, die Ihr Team für Online-Konversionen verwendet. Diese Anrufdaten sind notwendig, um den wahren CPL, CPA und ROI jeder Marketingaktivität zu messen, den vollen Einfluss des Marketings auf das Geschäft nachzuweisen und die Leistung zu optimieren, um mehr Kunden zu generieren und gleichzeitig die Akquisitionskosten zu senken.

3. Integrieren Sie Anrufdaten mit den Tools in Ihrem Marketing-Stack

Anrufe sind eine wichtige Datenquelle, die Marketer mit den Tools in ihrem Marketing-Stack integrieren. Auf diese Weise erhalten Marketer einen ganzheitlicheren Blick auf die Customer Journey und wissen, wie sie ihr Budget am besten einsetzen und Kampagnen optimieren können, um den größten Nutzen zu erzielen. Außerdem können digitale Marketer, die für Such-, Social- und Display-Werbung verantwortlich sind, die Verbraucher, die am ehesten anrufen, genauer ansprechen.

4. Personalisieren Sie das Anruferlebnis, um mehr Anrufe in Verkäufe umzuwandeln

Um die Konversionsraten über das Telefon zu verbessern, übernehmen Marketer jetzt die Verantwortung für den Anrufkanal – unabhängig davon, ob die Anrufe an ein Callcenter, an Außendienstmitarbeiter oder an mehrere Geschäftsstandorte gehen. Sie nutzen die Anrufdaten, die zum Zeitpunkt des Anrufs erfasst werden, um das Anruferlebnis anzupassen und zu optimieren, um neue Kunden zu gewinnen und Upselling bei bestehenden Kunden zu betreiben.

Drei Strategien zur Verbesserung des Anrufererlebnisses

Leiten Sie Anrufer optimal weiter, um mehr Verkäufe abzuschließen:

Wenn Kunden anrufen, erwarten sie, dass sie sofort Hilfe und Antworten erhalten. Es ist wichtig, sie im Gespräch schnell mit dem richtigen Agenten oder Geschäftsstandort zu verbinden. Um dies zu erreichen, fügen Vermarkter kontextbezogene Call-Routing-Strategien zu ihren Marketingkampagnen, Anzeigen und Websites hinzu. Sie verwenden die bei jedem Anruf erfassten Daten – einschließlich der Marketingquelle, des Anruferstandorts und -verlaufs sowie des Tages und der Uhrzeit des Anrufs – als Signale, um zu bestimmen, wohin jeder Anrufer weitergeleitet werden soll.

Priorisieren Sie Ihre wertvollsten Anrufer:

Marketer nutzen Anrufdaten auch, um ihre wertvollsten Anrufer besser zu bedienen. Einige Unternehmen haben zum Beispiel eine Prioritäts-Warteschlange, in der sie Anrufer mit der höchsten Kaufabsicht und dem höchsten Verkaufswert platzieren, um sicherzustellen, dass diese Anrufe sofort beantwortet werden. Einige tun dies auf der Basis von Marketingquellen – wobei Anrufe aus Suchanzeigen die häufigsten Leads sind, die priorisiert werden. Andere wiederum tun dies auf der Grundlage des bisherigen Verlaufs eines Anrufers oder der Webseite, von der aus er angerufen hat.

Geben Sie Daten über Anrufer an Vertriebsmitarbeiter weiter, bevor diese den Anruf entgegennehmen:

Wenn Anrufe eingehen, geben einige Unternehmen Informationen über den Anrufer und die Marketingquelle, die den Anruf ausgelöst hat, an ihre Vertriebsmitarbeiter weiter, bevor diese den Anruf entgegennehmen. Wenn die Vertriebsmitarbeiter wissen, dass ein Anruf von einer bestimmten Marketingkampagne, einer Empfehlungsquelle, einer Stichwortsuche oder einer Webseite kommt, können sie die Bedürfnisse des Anrufers vorhersehen und ein nahtloses, personalisiertes Erlebnis bieten, um den Verkauf zu gewinnen.

Diese Strategie verbessert auch die Abstimmung zwischen Marketing und Vertrieb, eine häufige Ursache für Reibungsverluste in vielen Unternehmen, in zweierlei Hinsicht. Erstens hilft sie den Marketingmitarbeitern, ihre Vertriebsmitarbeiter mit Informationen zu versorgen, um Anrufe besser bearbeiten zu können. Zweitens erhalten die Vertriebsmitarbeiter einen regelmäßigen Nachweis darüber, wie das Marketing ihnen hochwertige Leads schickt.

5. Analysieren Sie Telefongespräche aus dem Marketing für umsetzbare Einblicke

Ein notwendiger Schritt bei der Übernahme der Verantwortung für den Anrufkanal eines Unternehmens ist die Überwachung der Anrufaktivitäten und -gespräche. Deshalb analysieren Marketingspezialisten jetzt, was bei den von ihnen generierten Anrufen in Call-Centern, an Standorten von Unternehmen oder Franchisenehmern und bei Kunden passiert. Die Analyse, ob Anrufe beantwortet wurden und der Inhalt der Gespräche liefert Marketern verwertbare Erkenntnisse, um die Konversionsraten und die Kundenakquise zu erhöhen.

Marketing für Existenzgründer

Wer sich selbstständig macht, der muss sein Produkt oder seine Dienstleistung irgendwie an den Mann bringen. Die Maßnahmen, die dafür erforderlich sind bzw. ergriffen werden, nennt man Marketing. Zwar ist Werbung ein ganz wesentlicher Bestandteil des Marketings, dieses darf sich jedoch nicht alleine auf Werbung beschränken. Marketing besteht aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Maßnahmen, die alle dazu dienen, den Absatz eines Unternehmens zu optimieren. Marketing fängt schon bei der Produktplanung an (z.B. Produktgestaltung, Qualität, Verpackung etc.) und hört nach dem Verkauf noch lange nicht auf. Auch Maßnahmen zur langfristigen Kundenbindung, wie beispielsweise Kundenbefragungen und Kundenbetreuung gehören ebenfalls zur Marketingstrategie.

Im Bereich des Marketings wird häufig von einem sogenannten Marketing-Mix und den „4 P´s“ des Marketings gesprochen. Unter dem Marketing-Mix versteht man die reale Umsetzung aller Marketingstrategien und Marketingpläne. Die 4 P´s bezeichnen die vier wesentlichen Bereiche des Marketings (Marketinginstrumente): Product, Price, Place, Promotion. Auf Deutsch: Produkt-, Preis-, Distributions- und Kommunikationspolitik. Diese müssen optimal aufeinander abgestimmt sein, um ein erfolgreiches Marketing zu gewährleisten und damit auch einen erfolgreichen Absatz.

Marketingmanagement

Eine Idee oder ein Produkt kann noch so gut sein, aber wenn sie sich nicht verkauften, dann kann daraus keine Basis für eine erfolgreiche Selbstständigkeit werden. Das Marketing und dessen Management sind deshalb zentrale Säulen einer wirtschaftlichen Unternehmung. Große Firmen investieren in der Regel sehr viel Geld in das Marketing und beschäftigen professionelle Marketingmanager. Diese sind weitgehend dafür verantwortlich, dass ein Produkt oder eine Marke unverwechselbar wird. Ein äußerst erfolgreiches Marketing hat beispielsweise dann stattgefunden, wenn ein Slogan oder ein Name praktisch zum Synonym für das beworbene Produkt oder die beworbene Marke wird. Drei herausragende Beispiele sind zum einen Tempo, wo die Marke zum Inbegriff von Papiertaschentüchern wurde, zum anderen der Slogan: „Geiz ist geil“ (Saturn) beziehungsweise „Ich bin doch nicht blöd“ (Media Markt), wo der Slogan eindeutig mit dem Unternehmen assoziiert wird.

Marketingmanagement umfasst die strategische Planung aller Maßnahmen, Aktivitäten und Prozesse, welche mit dem Ziel durchgeführt werden, Produkte oder Dienstleistungen abzusetzen.

Da sich das Marketing im Wesentlichen darauf konzentriert, die Bedürfnisse des Kunden zu erfüllen, gehört auch die Marktforschung zu den Aufgaben des Marketingmanagements. Nur wenn man die Wünsche seiner potenziellen Kunden genau kennt, kann man dafür auch die richtigen Produkte entwickeln.

Marketingkonzept

Nicht jeder, der sich selbstständig macht, kann gleich einen Marketingmanager einstellen oder beauftragen. Die Entwicklung eines strategischen Marketingkonzepts ist jedoch trotzdem erforderlich, um auf dem Markt bestehen zu können. Wie bereits erwähnt, gehört zu einem Marketingplan auch eine Marktforschung, die natürlich möglichst früh durchgeführt und regelmäßig wiederholt werden sollte. Kundenwünsche sind nicht statisch und auch der Markt verändert sich ständig. Das sollte man im Auge behalten.

Grundsätzlich sollten folgende Bereiche in einem Marketingkonzept bearbeitet werden:

Die Istanalyse (Marktforschung), die Solldefinition (was genau soll mit den Marketingmaßnahmen erreicht werden), die Marketingstrategie (wie sollen diese Ziele erreicht werden), das Marketing-Budget (Festlegung, ggf. Finanzierungsplan) und das Marketing-Controlling (Maßnahmen zur Überprüfung der Effizienz der Marketingstrategien).

Wer selbst nur wenige oder gar keine Marketingkenntnisse besitzt, der kann sich in speziellen Marketingseminaren weiterbilden. Diese Schulungen vermitteln Grundkenntnisse im Marketing und dessen Management. Auch im Internet kann man viele gute Hinweise und Tipps finden. Ein bisschen eigene Kreativität kann bei dem Thema Marketing auch nicht schaden. Wer über die Mittel verfügt, der kann einen Marketingmanager mit der Erstellung eines Marketingkonzepts beauftragen. In diesem Bereich gibt es viele Freiberufler, die eine umfassende Beratung anbieten.

Marketingtrends

Der größte Trend im Bereich des Marketings ist seit Jahren eindeutig das Online-Marketing, das hauptsächlich durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) und e-mail-Marketing erfolgt. Aber auch Promotionveranstaltungen, die sich direkt an den Endkunden wenden, wie beispielsweise Eventveranstaltungen oder Gewinnspiele sind immer noch ein wichtiges Marketinginstrument. Diese Marketingmaßnahmen fallen unter das sogenannte Direktmarketing.

Gut zu Wissen : Dialogmarketing Agentur für Versicherungskonzepte in Personalfragen (bAV)

Zu unseren Kunden zählen Banken, Finanzberater, Versicherungsvermittler, Versicherungsmakler und Versicherungsgesellschaften bundesweit. Die uns beauftragen festeverbindliche Termine bei Firmen- und Industriekunden zu vereinbaren. Hierbei richtet sich unser Fokus auf die Bereiche; Versicherungskonzepte in Personalfragen z.B. bestehende Versorgungsmodelle, betriebliche Krankenzusatzversicherung & Versicherungskonzepte in Haftungsfragen.

Unser Spezialgebiet Terminvereinbarung in Segment betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Die betriebliche Altersvorsorge, kurz „bAV“ ist eine der komplexesten Anwendungsbereiche der Deutschen Rechtswissenschaft. Daher ist es kein Wunder das Unternehmensinterne Anwender ihr distanziert und ablehnend gegenüberstehen.

Vor 18 Jahren hat die betriebliche Altersvorsorge Einzug in die Call Center Landschaft in Deutschland genommen. Heute ist es nahe zu unmöglich geworden, Termine in diesem Segment „kalt“ zu vereinbaren. Das kann jeder beurteilen, wer sich bereits an der Kaltakquise innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge versucht hat. Unser hochspezialisierter Telefonvertrieb unterstützt Sie aktiv im Kerngeschäft und übernimmt dabei wesentliche Aufgaben der Neukundengewinnung.

Wir vereinbaren feste verbindliche Besuchstermine für ihren Außendienst.

Außendiensttermine

Im Segment: Versicherungskonzepte in Personalfragen

bAV Termine

Außendiensttermine

Im Segment: Versicherungskonzepte in Haftungsfragen

bSV Termine

Wir haben uns innerhalb der Neukundenakquisition auf den Fachbereich Versicherungskonzepte in Personalfragen spezialisiert.

Die Terminierung von Firmenkunden im Geschäftsfeld betrieblicher Vorsorgekonzepte, bildet somit unsere DNA.

Es geht darum Vertriebsziele zu erreichen. Daher misst unsere Agentur einer Partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung eine zentrale Bedeutung bei, denn der Kunde steht im Zentrum unserer Unternehmensphilosophie. Voraussetzung hierfür ist eine echte Partnerschaft und ein tiefes Verständnis der Geschäftsaktivitäten unserer Kunden. Mit intelligentem Dialog, Kunden gewinnen, loyalisieren und messbare Mehrwerte schaffen. Durch ein unterstützendes Telefonmarketing wird der Außendienst von unproduktiven Aktivitäten entlastet und kann sich somit auf erfolgversprechende Interessenten besuche vor Ort konzentrieren. Hierbei bildet die Grundlage der Zusammenarbeit, das formulieren und vereinbaren verbindlicher Ziele.

Es geht um den Aufbau einer engen strategischen Partnerschaft, welche mittelbar mit den bestehenden Vertriebsarchitekturen und Geschäftsprozessen verzahnt wird. Mit dem vereinbaren von Festen Besuchsterminen bei Neukunden im Geschäftsfeld betrieblicher Vorsorgekonzepte, unterstützen wir Sie aktiv im Kerngeschäft. Ihr Erstgespräch soll der eigenen Firmenvorstellung dienen und um bei Bedarf ein Angebot zu unterbreiten. Mit dem Ziel, daß bestehende Mandat zu erhalten und fortzuführen.

Die Vermittlung von Neukundenkontakte und die telefonische Neukundenakquise im Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor, ist unser Kerngeschäft. Mit unseren Dienstleistungen sichern Sie mehr Effizienz. Mit den freigewordenen Zeitkapazitäten, können Sie sich Ihrer Kernkompetenz widmen – die Vermarktung Ihrer Dienstleistungen oder Produkten.

Sie bestimmen, welche der vertriebsunterstützenden Maßnahmen Sie beanspruchen möchten. Während für dem Einen, qualifizierte Adressen für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen, bereits ausreichend ist, benötigen andere Kunden festverbindliche Besuchstermine. Oft spielt die Zeitersparnis die ausschlaggebende Rolle für die Inanspruchnahme unseren wertvollen Diensten. Denn Effizienz wird mehr und mehr zu dem entscheidenden Erfolgsfaktor. Aber am meisten profitieren unsere Kunden von den professionell vorbereitenden Anruf- und/oder Besuchsterminen.
Jeder Termin, den wir für unseren Kunden vereinbaren, ist sprichwörtlich ein „Türöffner“, welcher dazu dienen soll, dass eigene Unternehmen vorzustellen. Immer mit dem Ziel, die Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich zu plazieren.

Die Vermittlung von Neukundenkontakte und die telefonische Neukundenakquise im Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor, ist unser Kerngeschäft. Mit unseren Dienstleistungen sichern Sie mehr Effizienz. Mit den freigewordenen Zeitkapazitäten, können Sie sich Ihrer Kernkompetenz widmen – die Vermarktung Ihrer Dienstleistungen oder Produkten. Sie bestimmen, welche der vertriebsunterstützenden Maßnahmen Sie beanspruchen möchten.

Während für dem Einen, qualifizierte Adressen für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen, bereits ausreichend ist, benötigen andere Kunden festverbindliche Besuchstermine. Oft spielt die Zeitersparnis die ausschlaggebende Rolle für die Inanspruchnahme unseren wertvollen Diensten. Denn Effizienz wird mehr und mehr zu dem entscheidenden Erfolgsfaktor. Aber am meisten profitieren unsere Kunden von den professionell vorbereitenden Anruf- und/oder Besuchsterminen. Jeder Termin, den wir für unseren Kunden vereinbaren, ist sprichwörtlich ein „Türöffner“, welcher dazu dienen soll, dass eigene Unternehmen vorzustellen. Immer mit dem Ziel, das bestehende Versicherungsmandat zu erhalten und fortzuführen.

Einfach Angebot anfordern!